Einsatzgebiete (Auswahl)


Produkttrainings

Ein klassischer Anwendungsfall für den Einsatz von E-Learning-Maßnahmen ist die Schulung von Produkt-Know how. Zielgruppen können hierbei neben Ihren Handelspartnern und Außendienstlern auch Promotion- und Messeteams und u. U. auch Ihre Kunden sein.

Gerade in innovativen Branchen mit kurzlebigen Produktzyklen wie Unterhaltungselektronik oder Haushaltsgeräten sind E-Learning-Einheiten/Online-Trainings ein hocheffizientes Instrument, um die Beratungsqualität in Verkaufsgesprächen wirksam zu steigern und natürlich den Absatz und die Kundenbindung zu verbessern.

Die kurzen Produktionszeiten und geringen Kosten von AcademyMaker-Trainings helfen hierbei schnell und flexibel auf den Bedarf Ihrer Zielgruppen zu reagieren.

Produkttrainings

Blended Learning-Projekte

Viele Unternehmen setzen neben den immer mehr an Bedeutung gewinnenden E-Learning-Maßnahmen weiterhin auf klassische Präsenztrainings. Einen besonders hohen Wirksamkeitsgrad erhält man durch die effiziente Verzahnung der beiden Trainingsmethoden. Dieses Blended Learning genannte Konzept verbindet dabei die Effektivität und Flexibilität des E-Learnings mit den sozialen Aspekten der persönlichen Kommunikation zwischen Schulungsteilnehmern und Dozenten in klassischen Präsenztrainings.

Blended Learning-Projekte

Prozess-Schulungen

Mitarbeiter von größeren Unternehmen haben im Zeitalter der Globalisierung einen hohen und stetigen Lernbedarf im Bezug auf die Prozesse ihres Unternehmens. Neben dem natürlichen Schulungsbedarf bei internen und externen Jobwechseln stellen auch Umstrukturierungen, Fusionen und Übernahmen in einem immer dynamischer werdenden Umfeld hohe Anforderungen an die Mitarbeiter.

Wie auch in anderen Einsatzgebieten empfiehlt es sich hier, die faktischen Wissensinhalte mit Hilfe von E-Learning-Einheiten zu schulen, wobei die eher auf Unternehmenskultur und -philosophie ausgelegten interaktiven Elemente im klassischen Präsenztraining verbleiben sollten. Einen besonders hohen Wirksamkeitsgrad erhalten Sie durch die effiziente Verzahnung der beiden Trainingsmethoden (Blended Learning). Hierbei beraten wir Sie natürlich gerne.

Prozess-Schulungen

Vertriebstrainings

Unternehmen, welche über einen zweistufigen Vertrieb operieren und/oder über eine Anzahl von eigenen Vertriebsniederlassungen bzw. Vertriebspartnern verfügen, profitieren in besonderem Maße von den Vorteilen einer dezentral nutzbaren Trainingsumgebung im Intra- oder Extranet. Neben der Tatsache, dass Präsenztrainings mit einem hohen logistischen Aufwand und entsprechenden Kosten verbunden sind, kann die Einführung von E-Learning für den Vertrieb mit einer erheblichen Dynamisierung der Prozesse verbunden werden.

Dies gilt vor allem, wenn entsprechende E-Learning-Einheiten in andere Software-Applikationen für den Vertrieb, wie z. B. Außendienst-Informationssysteme, eingebunden werden.

Vertriebstrainings

Verhaltenstrainings

Um auf menschliches Verhalten dauerhaft positiven Einfluss nehmen zu können, reichen die üblichen Präsenztrainings, welche meist einen einmaligen Charakter haben oder in einem größeren Turnus stattfinden, nicht aus. Meist verpufft die Wirkung bereits nach einer kurzen Euphoriephase von wenigen Tagen im Alltagsgeschäft und hinterlässt wenig bis gar keine dauerhaften Spuren.

Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, benötigt das menschliche Gehirn ein regelmäßiges Training über mindestens sechs bis acht Wochen. Es empfiehlt sich daher, Präsenztrainings wie Motivationsseminare u.ä. durch E-Learning-Maßnahmen zu ergänzen, welche bei den Teilnehmern durch Wiederholungen, Prüfungen und interaktive Elemente zu einer langfristigen Verankerung des Gelernten führen und so eine echte, dauerhafte Verhaltensänderung unterstützen können.

Verhaltenstrainings

Befragungen

Befragungen können innerhalb von E-Learning-Maßnahmen eingesetzt werden, um wertvolles Feedback der Teilnehmer im Bezug auf die Trainingsinhalte, aber auch zu anderen Themen zu gewinnen.

Bei "politisch" sensiblen Zielgruppen wie Kunden, Handelspartnern oder Führungskräften können sie auch einen adäquaten Ersatz für Prüfungen bieten, um die Feedbackschleife zu gewährleisten.

Nicht zuletzt kann AcademyMaker auch sehr sinnvoll eingesetzt werden, falls Befragungen autark von Trainings durchgeführt werden sollen. Die Möglichkeit, neben den Fragebögen auch Wissen zum Befragungsgegenstand zu übermitteln, stellt einen echten Mehrwert gegenüber reinen Befragungsinstrumenten dar. Sie können auf diese Weise beispielsweise eine Verzerrung der Befragungsergebnisse zu unterschiedlichen Wissensständen der Teilnehmer vermeiden oder manche Befragung überhaupt erst ermöglichen (z. B. bei geplanten Neuerungen, welche nicht in einem Satz zu erklären sind).

Befragungen

Messe-Trainings

Messen stellen Sondersituationen dar, in deren Vorfeld Zielgruppen wie Hostessen, Vertriebsmitarbeiter, Service-Kräfte, Techniker etc. in einer Vielzahl von Themen wie Standkommunikation, Lead-Management, Kundenbetreuung, Regeln usw. innerhalb sehr kurzer Zeit geschult werden müssen.

Eine Trainingsplattform im Web, welche bereits mehrere Wochen vor dem Ereignis bereit steht, kann dabei helfen, die oft sehr komprimierten Schulungseinheiten zu entzerren. So werden faktische Informationen zu Bauten, Prozessen und Regeln bereits vorab geschult. Hiermit steht an den obligatorischen Trainingstagen vor Ort deutlich mehr Zeit zur Verfügung, auf die Teilnehmer einzugehen und Themen wie Kundenbetreuung, Konfliktvermeidung etc., welche ansonsten in einem Strom von Fakten untergehen würden, gründlich zu coachen. Ein solches Vorgehen trägt deutlich zur Entspannung aller Beteiligten bei und erhöht den Messeerfolg durch eine geringere Fehlerhäufigkeit sowie verbesserte Motivation und Stressresistenz.

Für den Messeeinsatz bieten wir auch zeitlich befristete Paket-Lösungen, welche neben einer Nutzung von AcademyMaker auch entsprechende Beratungsleistungen sowie die Erstellung, Verbreitung und Auswertung der Trainings umfasst.

Messe-Trainings

Wissenschaftliche Trainings

Durch die medienneutrale Gestaltung und die Vielzahl von Einbindungsmöglichkeiten kann AcademyMaker auch für die Erstellung und Durchführung von sehr komplexen E-Learning-Vorhaben dienen.

Wir unterstützen Sie natürlich gerne bei der Erstellung Ihrer wissenschaftlichen Trainings, indem wir für Sie die richtigen Fachautoren auswählen, welche Ihr Themengebiet inhaltlich kompetent abdecken können.

Wissenschaftliche Trainings

Software-Schulungen

Da in AcademyMaker-Schulungseinheiten nahezu alle denkbaren elektronischen Medien verwendet werden können, eignet sich das System auch ganz hervorragend für die Schulung von anderen Software-Systemen.

Sie können innerhalb Ihrer Software-Trainings beispielsweise nicht nur mit Screenshots und Texten operieren, sondern auch aufgezeichnete Bildschirmaktivitäten inkl. Sprache, interaktive Elemente, besprochene Powerpoint-Folien, Downloads, Links u.v.m. verwenden.

Ihre Schulungseinheiten vermitteln so ein realistisches Bild von der tatsächlichen Bedienung der entsprechenden Software.

Software-Schulungen